Kompetenzzentrum Psychotraumatologie

Description

Das Projekt "Kompetenzzentrum Psychotraumatologie" ist eine Weiterführung des Projektes "Psychologische Forschungs- und Modellambulanz für Flüchtlinge" (2003 - 2010). Es dient als wissenschaftliches Zentrum für evidenz-basierte psychologische Unterstützung von Flüchtlingen und Asylbewerbern und zur Erforschung der Folgen von Traumatisierungen. Im Mittelpunkt steht die Untersuchung und Behandlung der Folgen von frühen Traumata, Gewalterleben, Krieg, Folter und Vertreibung bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, sowie bei psychisch erkrankten AsylbewerberInnen sowie Verbesserung der Aufnahmebedingungen für besonders schutzbedürftige Asylsuchende durch kontinuierliche Disseminationsaktivitäten.

Die Abteilung Klinische Psychologie an der Universität Konstanz mit deren angeschlossener Forschungsstation am Zentrum für Psychiatrie, Reichenau (ZPR), entwickelt auch im aktuellen Projekt in Zusammenarbeit mit der Nichtregierungsorganisation für Psychotraumatologie "VIVO" aufgrund von systematischen, wissenschaftlichen Forschungen im In- und Ausland konkrete psychodiagnostische und therapeutische Hilfestellungen für Flüchtlinge und Überlebende organisierter Gewalt, welche geeignet sind die Situation der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und die damit verbundenen Folgen nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Durch den besonderen Brückenschlag zwischen Praxis und Forschung in Konstanz, d.h. der Vereinigung zwischen Wissenschaft (Universität) und konkreter Hilfeleistung (VIVO), werden dabei wegweisende diagnostische Standards und therapeutische Interventionsmöglichkeiten in Kombination mit Menschenrechtsarbeit genauer erforscht und weiterentwickelt.


Ein weiteres Ziel des Projektes ist die zügige Gewinnung und Verbreitung neue Forschungserkenntnisse und deren innovative Umsetzung in der Praxis, auch in der Integration von psychisch belasteten und erkrankten Ausländern. Das Kompetenzzentrum dient neben der Untersuchung und Behandlung der Flüchtlinge auch als bundesweites psychotraumatologisches Informations- und Dokumentationszentrum für Personen und Organe, die mit der Aufnahme, Integration und Rückführung von Flüchtlingen und vertriebenen Personen befasst sind.

Institutions
  • FB Psychologie
Funding sources
NameProject no.DescriptionPeriod
Sonstige EUEFF-11-76no information
Further information
Period: 01.01.2011 – 31.12.2014