Wirkungen von Über- und Unterforderungslangeweile auf Kreativität in der Schule

Description

Langeweile stellt in der Schule die mit Abstand am häufigsten erlebte Emotion dar. Sie ist aufgrund ihrer Auftretenshäufigkeit und ihrer negativen Wirkungen auf Lern- und Leistungsergebnisse ein sehr untersuchungsrelevantes Konstrukt. Konträr zu diesen negativen Befunden werden in der Literatur aus theoretischer Perspektive jedoch häufig positive Effekte von Langeweile auf Kreativität postuliert. Eine mögliche Erklärung für diese unklare Befundlage

besteht darin, dass sich spezifische Komponenten des Langeweile-Erlebens möglicherweise

unterscheiden, je nachdem ob Langeweile in Folge von Unter- oder Überforderung entsteht. Und diese Komponenten sollten wiederum unterschiedliche Wirkungen auf Kreativität zeigen. Dieser Unterscheidung folgend sollte Langeweile infolge von Unterforderung im

Gegensatz zu Langeweile infolge von Überforderung die Kreativität erhöhen (theoretische

Herleitung s. unten). Ziel dieser Studie ist es, diese Annahme anhand von Real-Time-Erhebungen im Klassenzimmer bei Schülerinnen und Schülern zu untersuchen.

Institutions
  • Empirische Bildungsforschung
Funding sources
NameProject no.DescriptionPeriod
Ausschuss für ForschungsfragenAFFno information
Further information
Period: 01.01.2018 – 31.12.2018