Arten und Artengrenzen in den drei adaptiven Radiationen der Buntbarsche Afrikas

Description

Wir zielen darauf ab, für die drei größten adaptiven Radiationen von Ost-Afrikanischen Buntbarschen (in den Seen Viktoria, Malawi und Tanganjika) ein ausreichend großes Set an "universellen" molekularen Markern zu entwickeln und reproduzierbare Kriterien und Bayessche Methoden zu etablieren, durch welche die Taxa identifiziert und von einander unterschieden werden können. Das Datenset wird aus den vollen Genomsequenzen von ca. 200 Individuen bestehen, welche von zwei nah verwandten Arten pro Radiation kommen. Diese Daten werden ebenso dazu benutzt um zu testen, ob die Rekombinationshäufigkeit, Nähe zum Zentromer und/oder das Vorhandensein von funktionellen Loci in bestimmten genomischen Regionen Abweichungen einzelner Genestammbäume vom Artenstammbaum erklären kann. 

Institutions
  • FB Biologie
Funding sources
NameProject no.DescriptionPeriod
Schwerpunktprogramm680/17DFG01.10.2018 – 30.09.2021
Further information
Period: 01.10.2018 – 30.09.2021