Der Beitrag der Pariser Filmologie zur historischen Indermedialität des Films

Description

Das Projekt befaßt sich mit einem in sich geschlossenen, aus verschiedenen Gründen weitgehend unbeachtet gebliebenen Abschnitt der Theoriegeschichte des Films, der zum erstenmal zwischen 1947 und 1961 in einem Institut für Filmologie de Pariser Sorbonne Filmtheorie interdisziplinär und europäisch-international betrieben hat.
<P>
Die Forschungsaufgabe gilt einerseits der Aufarbeitung dieses Abschnitts phänomenologisch und psychologisch orientierter Filmtheorie; sie wird sich jedoch sehr speziell mit einem durchgehenden Interesse der Theoriebildung in diesem Zusammenhang befassen, mit dem die Filmologie 'intermedial' auf das Erscheinen der neuen elektronischen Medien, damals des Fernsehens, reagiert hat. Anders als die (amerikanische) Soziologie der Massenkommunikation, die sich an Radio, Propaganda, Werbung orientiert und jenseits des älteren, eher künstlerischen Mediums Film entwickelt hat, sind hier der Film und das Kino der Rahmen, innerhalb dessen ein (auch für die Zukunft des Films) neues Medium sichtbar wird.

Institutions
  • FB Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften
Funding sources
NameProject no.DescriptionPeriod
Ausschuss für Forschungsfragen18/91no information
Further information
Period: since