Informationskompetenz II: Informationskompetenz für Wissenschaftler

Description

Beim DFG-geförderten Projekt Informationskompetenz II (eigentlich: Joint Project on Comparative Research in Information Literacy for advanced students and staff members) handelt es sich um die logische Weiterentwicklung des Vorgängerprojektes. Während beim Projekt Informationskompetenz I die Zielgruppe vor allem aus Studierenden im Grundstudium bestand, konzentriert sich das neue Projekt auf all jene, die wissenschaftlich oder lehrend tätig sind. Es geht um Graduierte, Doktoranden, Wissenschaftler, also Fortgeschrittene in dem Sinne, dass bereits Kontakt zu den Informationseinrichtungen einer Hochschule bestand, sie gewohnt sind, diese zu benutzen und in der Regel auch davon ausgehen, diese Kanäle der Informationsversorgung zu kennen und zu beherrschen. Dabei hat die Erfahrung gezeigt, dass die Gruppe der Fortgeschrittenen nicht nur äußerst heterogen gegliedert ist und sich aufgrund dieser Zusammensetzung ohnehin kaum standardisierbare Patentrezepte zur Erreichung der Zielgruppe bzw. zu Methoden und Inhalten abgeben lassen, sondern auch, dass die individuellen Personen oft selbst nicht den Bedarf an einer tiefer gehenden Informationskompetenzschulung erkennen. Die Zielgruppe, das zeigt die bibliothekarische Erfahrung, ist mit zunehmender Qualifizierung weniger an institutionalisierten Schulungen, an zielgerichteten Veranstaltungen oder präventiven Maßnahmen interessiert, sondern lebt informationell gesehen von der Hand in den Mund, d.h. bedarfsorientiert und ist in hohem Maße durch äußere Zwänge (z.B. Zeitmangel, institutionelle Verpflichtungen, Abwesenheit, etc.) bestimmt.

Gegenstand des Projekts ist also einerseits die forschende Auseinandersetzung mit der Informationskompetenz von Fortgeschrittenen und andererseits die Konzeption und Erprobung geeigneter Methoden, um diese Zielgruppe beim Erwerb von Informationskompetenz zu unterstützen. Die Konzeption des Projektes zwischen diesen zwei Polen Forschung und Lehre  soll gewährleisten, dass sich in der praktischen Erprobung der in der Theorie erarbeiteten Konzepte die in der Forschung gewonnenen Erkenntnisse auch bewähren können bzw. müssen. Umgekehrt sollen die in der direkten Umsetzung mit den Wissenschaftlern der Universität Konstanz gewonnenen Ergebnisse und Erfahrungen unmittelbar in die Forschungsarbeit einfließen. Diese Gegenseitigkeit von empirischen und heuristischen Methoden verspricht besonders fruchtbar zu sein, wenn es um die Erarbeitung tragfähiger bzw. machbarer Konzepte geht, die die Zielgruppe auch wirklich erreichen. Das Projekt Informationskompetenz II orientiert sich dabei nicht nur an der Informationskompetenzforschung in Deutschland, sondern hat einen ausgeprägten internationalen Fokus.

Institutions
  • KIM
Publications
  Kohl-Frey, Oliver(2008): Information Literacy for Graduate and Postgraduate Students : Experiences from the University of Konstanz Advanced Users : Information Literacy and Customized Services / Kohl-Frey, Oliver; Schmid-Ruhe, Bernd (Hrsg.). - S. 135-141

Information Literacy for Graduate and Postgraduate Students : Experiences from the University of Konstanz

×
Kohl-Frey, Oliver

Origin (projects)

  Kohl-Frey, Oliver; Schmid-Ruhe, Bernd (Eds.) (2008): Advanced Users : Information Literacy and Customized Services : Konstanz Workshop on Information Literacy

Advanced Users : Information Literacy and Customized Services : Konstanz Workshop on Information Literacy

×
Kohl-Frey, Oliver; Schmid-Ruhe, Bernd

Origin (projects)

  Kohl-Frey, Oliver(2007): Services für exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs : die Bibliothek der Universität Konstanz entwickelt neue Angebote

Services für exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs : die Bibliothek der Universität Konstanz entwickelt neue Angebote

×
Der vorliegende Beitrag stellt die von der Bibliothek der Universität Konstanz neu entwickelten Dienstleistungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs vor.

Origin (projects)

  Kohl-Frey, Oliver(2007): Mittendrin statt nur dabei : Informationskompetenz und Fachreferat an der Universität Konstanz

Mittendrin statt nur dabei : Informationskompetenz und Fachreferat an der Universität Konstanz

×
Der Bologna-Prozess und die damit verbundene Einführung der gestuften Studiengänge bringt eine ganze Reihe von neuen Aufgaben für Bibliotheken mit sich. Im vorliegenden Beitrag wird der Fokus dabei auf die Stärkung der Informationskompetenz von Studienanfängern und Fortgeschrittenen gelegt, dies jeweils am Beispiel der Universität Konstanz. Während in den Bachelor-Studiengängen die Vermittlung von Informationskompetenz vorwiegend in Kursen geschieht, müssen für Graduierte (Master-Studierende, Doktoranden, Post-Docs etc.) auch andere Formen der Erreichung und Vermittlung gefunden werden. Die Rolle der Fachreferent/innen und die Konsequenzen für Bibliothek und Fachreferat werden diskutiert.

Origin (projects)

  Kohl-Frey, Oliver(2007): Information literacy for advanced users : a German perspective

Information literacy for advanced users : a German perspective

×
This article presents the development and perspectives of improving the information literacy of graduate students at the University of Konstanz, considering the European background with the Bologna process and the general conditions of the German higher education system. It gives a short overview of the current reforms in European higher education and the consequences for information literacy instruction for undergraduates and graduates as well. The situation at the University of Konstanz, with its library being a leading institution in the German information literacy debate, is described explicitly. Some findings of a comprehensive graduate information literacy survey, which was recently realized there, are reported in detail. Further perspectives for graduate information literacy in the context of the library s user services are outlined.

Origin (projects)

  Kohl-Frey, Oliver(2007): Informationskompetenz hinter dem Bachelor-Horizont : Ergebnisse einer Studie an der Universität Konstanz

Informationskompetenz hinter dem Bachelor-Horizont : Ergebnisse einer Studie an der Universität Konstanz

×
In den ersten Jahren des Bologna-Prozesses stand vor allem die Informationskompetenz von Studienanfängern im Mittelpunkt der bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Forschung. An der Universität Konstanz wurde nun im Rahmen des DFG-geförderten Forschungsprojekts "Informationskompetenz 2" im Frühjahr 2006 mit der Konstanzer Graduiertenstudie eine Befragung aller Fortgeschrittenen (Master-Studierende, Doktoranden, Post-Docs) durchgeführt. Dabei sollte deren Informationskompetenz erhoben sowie mögliche Inhalte und gewünschte Methoden für Maßnahmen zur Verbesserung der Informationskompetenz ermittelt werden. Dieser Beitrag zum 29. Österreichischen Bibliothekartag in Bregenz im September 2006 beschäftigt sich v.a. mit der Methodik der Studie, sowie wenigen ausgewählten Ergebnissen.

Origin (projects)

  Kohl-Frey, Oliver(2007): Beyond the Bachelor : Informationskompetenz für Anfänger und Fortgeschrittene an der Universität Konstanz

Beyond the Bachelor : Informationskompetenz für Anfänger und Fortgeschrittene an der Universität Konstanz

×
Informationskompetenz ist seit einigen Jahren ein Schwerpunkt sowohl der bibliothekarischen Praxis als auch der bibliothekswissenschaftlichen Forschung. An der Universität Konstanz wird seit 2003 in zahlreichen Bachelor-Studiengängen Informationskompetenz durch die Fachreferenten der Bibliothek vermittelt. Gleichzeitig wird seit dem Jahr 2006 verstärkt auch an der Optimierung der Informationskompetenz Fortgeschrittener (Master-Studierende, Doktoranden, Post-Docs etc.) gearbeitet. In diesem Beitrag zu dem Sammelband "Teaching Library: Eine Kernaufgabe für Bibliotheken" werden Lehre und Beratung in Informationskompetez für Studierende und Wissenschaftler an der Universität Konstanz vorgestellt. Ein Schwerpunkt der Darstellung sind erste Ergebnisse der im Frühjahr 2006 durchgeführten Konstanzer Graduiertenstudie, einer Befragung aller Fortgeschrittenen an der Universität Konstanz.

Origin (projects)

Funding sources
NameProject no.DescriptionPeriod
Deutsche Forschungsgemeinschaft-01.01.2006 – 31.12.2007
Further information
Period: 01.01.2006 – 31.12.2007