Struktur und Dynamik litoraler Fischgemeinschaften im Bodensee

Description

Die Ergebnisse der ersten Antragsphase des SFB-Teilprojektes C2 "Struktur und Dynamik litoraler Fischgemeinschaften in großen Seen" zeigen die große Bedeutung der Substratstruktur für die bodenlebende
Fischgemeinschaft im Uferbereich. Die Erfassung und quantitative Beschreibung der saisonalen Dynamik sowie der inner- und zwischenartlicher Interaktionen und Konkurrenz um Ressourcen stand dabei mit Mittelpunkt des Interesses.
Im zweiten Antragszeitraum stehen tagesperiodische zeitliche und räumliche Muster im Verhalten und im Stoffwechsel bodenlebender Fischarten im Mittelpunkt des Interesses. Es werden vor allem die Auswirkungen von Veränderungen in der Umwelt (z.B. Temperatur, Futterverknappung, Prädatiosrisiko, inner- oder zwischenartliche Konkurrenz) auf die Dynamik und die zeitliche und räumlichen Stabilität der Gemeinschaft untersucht.
In einem vergleichenden Ansatz werden seit Begin der zweiten Antragsphase verhaltensbiologische und stoffwechselphysiologische
Untersuchungen an der litoralen Cypriniden-Jungfischgemeinschaft durchgeführt. Wie bei der benthischen Gemeinschaft stehen auch hier die Auswirkungen verschiedener Umweltreize (Licht, Temperatur,
Wellenschlag/Turbulenz und Prädation) und deren zeitliche Veränderung auf die Habitatwahl und den Stoffwechsel der Cyprinidenjungfische im Mittelpunkt.
Beide Themenkomplexe zielen auf die Analyse von Mechanismen der Habitat- und Ressourcenteilung innerhalb der litoralen Fischzönose eines großen Sees. Die benthische Gemeinschaft als der Typus einer deterministisch regulierten Zönose wird hierbei verglichen mit der Cypriniden-Jungfischgemeinschaft, die eher dem Typus der stochastich regulierten Zönose zugeordnet werden kann. Vom direkten Vergleich der beiden Typen von Zönosen wird ein tieferes Verständnis der zugrundeliegenden Mechanismen der Habitat- und Ressourcenteilung im räumlich begrenzten Litoralbereich großer Seen erwartet.



From our studies so far we know, that the high structural complexity of littoral habitats are most important for the benthic community. There, a higher diversity in available habitats and food, especially in the substratum interstitial, provides both, protection from piscivorous predation as well as a significant reducion of inter- and intraspecfic competition within the community.

Our ongoing research now focuses on diel changes in the behaviour and the metabolism of the individuals within a group of conspecifics (or competitors) with and without predation. We specifically want to explore temporal and spatial changes in the diel behaviour of the fish and its short- and long term metabolic consequences. In a parallel approach, we integrate the littoral cyprinid community in this studies to elucidate the effects of changes in the abiotic- and biotic environment on individual and community level on a broader range. The results of these comparative studies will be discussed with respect to deterministic and stochastic mechanisms in the regulation of littoral fish communities in large lakes.

Participants
  • Fischer, Philipp - Project head
Institutions
  • FB Biologie
Funding sources
Name Project no. Description Period
Deutsche Forschungsgemeinschaft617/98ano information
Further information
Period: 01.07.2001 – 30.06.2004