Peerinteraktionen und soziale Kompetenzen von Kindern in Abhängigkeit der Gruppenzusammensetzung in der Kindertagesstätte
(Profile)

Beschreibung

Durch die traditionsgemäß hohe Flexibilität bei der Aufnahme der Kinder und der grossen Wahlfreiheit der Eltern bezüglich Betreuungstagen und –zeiten besteht in Schweizer Kindertagesstätten eine hohe Fluktuation der Kinder in den Gruppen. Während einige Kinder nur wenig Zeit in der Kita verbringen (z.B. einen Tag), sind andere fünf Tage betreut. Somit setzt sich die Kindergruppe jeden Tag (bzw. jeden halben Tag, wenn auch Halbtagesbetreuung angeboten wird) neu zusammen. Die damit einhergehende Diskontinuität der sozialen Gruppe hat vermutlich Auswirkungen auf die Peerinteraktionen und damit auf die sozialen Kompetenzen und psychische Gesundheit der Kinder. Diese Forschungsfragen sollen im Rahmen einer längsschnittlich angelegten Beobachtungsstudie untersucht werden.

Institutionen
  • Empirische Bildungsforschung
Weitere Informationen
Laufzeit: 01.10.2012 – 01.10.2018