Entwicklung von artifiziellen, genetischen Schaltern

Beschreibung

Während man früher der Ansicht war, die Aufgabe von RNA in einer Zelle sei hauptsächlich auf das kurzzeitige Zwischenspeichern und Weitergeben von Information während der Genexpression beschränkt, haben Forschungsergebnisse der letzten Jahre dieses Bild grundlegend verändert: Heute weiß man, dass RNA nicht nur für eine Vielzahl von regulatorischen Funktionen verantwortlich, sondern auch unersetzlich für die strukturelle und funktionelle Integrität des Ribosoms ist. Das Ziel dieses Projektes ist das Einfügen einer regulierbaren, selbst-spaltenden RNA Domäne, eines sogenanntes Aptazyms, in die ribosomale RNA. Dabei soll sichergestellt werden, dass die ursprüngliche Aktivität des Ribosoms erhalten bleibt. Erst durch Zugabe eines spezifischen Liganden soll die Selbst-Spaltung des Aptazyms induziert und dadurch das Ribosom inaktiviert werden. Solch ein regulierbares Ribosom wäre ein einzigartiges Werkzeug für funktionelle Studien. Da das Ribosom essentiell für die Translation ist, stellt eine regulierbare ribosomale RNA aber auch eine elegante Möglichkeit dar, Einfluss auf die Genexpression zu nehmen.

 

Institutionen
  • Graduiertenschule Chemische Biologie
  • Zukunftskolleg
  • FB Chemie
Mittelgeber
NameKennzifferBeschreibungLaufzeit
Exzellenzinitiative961/08Zukunftskolleg01.10.2008 – 30.09.2009
Weitere Informationen
Laufzeit: bis 30.09.2009
Link: Projekthomepage