Funktionale Nucleinsäure-Sonden zur Untersuchung sequenzunabhängiger Protein-DNA-Wechselwirkungen

Beschreibung

Ziel der Fortsetzung ist weitere Einblicke in die Ursachen der oft sehr stark variierenden Mutationsraten einzelner DNA-Polymerasen zu erhalten. Unterschiedliche Eigenschaften der aktiven Zentren der Enzyme wie Starrheit und Flexibilität könnten ursächlich für diese Phänomene sein. In der ersten Phase des Projekts haben wir bereits eine funktionale Strategie entwickelt, mittels der sich diese globalen und daher schwer zu erfassenden Eigenschaften untersuchen lassen. Unser Ansatz basiert auf Verwendung synthetischer Substrate, die wir gezielt im Vergleich zu den natürlichen Substraten vergrößert haben. Erste funktionale Studien an E. coli DNA-Polymerase I und an HIV-1 Reverse Transkriptase zeigten eindeutig die Zweckmäßigkeit unseres Ansatzes. Weitere Arbeiten sind eingereicht. Weiterführende Studien an verschiedenen DNA-Polymerasen aus diversen DNA-Polymerasefamilien sollen zu neuen Erkenntnissen über Mechanismen der hochselektiven DNA-Replikation und ihrer Fehlerhaftigkeit führen. Dazu werden wir die von uns entworfenen sterischen Sonden in weiteren qualitativen und quantitativen Untersuchungen an verschiedenen DNA-Polymerasen einsetzen.

Institutionen
  • FB Chemie
Mittelgeber
NameKennzifferBeschreibungLaufzeit
Deutsche Forschungsgemeinschaft570/04keine Angabe
Weitere Informationen
Laufzeit: 01.04.2004 – 31.08.2007