Subharmonische Shapirostufen in atomaren Punktkontakten

Beschreibung

Wenn man an einen supraleitenden Tunnelkontakt eine Gleichspannung anlegt, so fließt ein Wechselstrom mit der Josephson-Frequenz v=2eV/H. Ein Nachweis dieses Wechselstrom-Josephson-Effekts wird durch Bestrahlen des Kontakts mit Mikrowellen erreicht. Man beoachtet "Abbilder" des Suprastroms bei endlichen Spannungen V=mhv/2e (m = 1,2,3...), die als Shapirostufen bezeichnet werden.

In supraleitenden Kontakten mit wenigen Transportmoden mit jeweils hohen Transmissionswahrscheinlichkeiten treten Nichtlinearitäten in den Strom-Spannungskennlinien auf, die dem simultanen Transport von mehr als zwei Elektronen zugeordnet werden. Bei diesem Effekt, den man Vielfach-Andreev-Reflexion nennt, werden Cooperpaare aufgebrochen und auch neu gebildet. Der hierbei auftretende Josephson-Wechselstrom geht einher mit der Abstrahlung von Photonen der harmonischen Frequenzen v=2neV/h (n =1,2,3...). Mann erwartet daher bei Mikrowelleneinstrahlung subharmonische Shapirostufen bei Spannungswerten V=mhv/2en (m,n = 1,2,3...). In diesem Projekt sollen subharmonische Stufen nachgewiesen und quantitativ erfasst werden.

Institutionen
  • FB Physik
Mittelgeber
NameKennzifferBeschreibungLaufzeit
Deutsche Forschungsgemeinschaft588/03keine Angabe
Weitere Informationen
Laufzeit: 26.05.2003 – 25.05.2005