Visual Analytics for Security Applications (VASA) (Verbundprojekt)

Beschreibung

Kritische Infrastrukturen, wie Logistik, Transport, Lebensmittelwarenketten, digitale Netzwerke und Energieversorgung, sind in vielfältiger und komplexer Weise miteinander verflochten. Die wechselseitigen Abhängigkeiten können dazu führen, dass Störungen in einem Bereich negative Folgen in anderen Bereichen verursachen – bis zu Kaskaden und weitflächigen Ausfällen. Dies gilt vor allem für das Stromnetz als primärer Energieversorger der lokalen Infrastrukturen und für vernetzte Informations- und Kommunikationssysteme, die heute in praktisch allen Infrastrukturen entscheidend zu deren Funktion beitragen. Um dieses komplexe System von abhängigen Infrastrukturen, insbesondere in kritischen Situationen, zu beherrschen, müssen große Mengen an Informationen in kurzer Zeit durch den Menschen als Entscheidungsträger erfasst und verarbeitet werden.

Ziel des deutsch-amerikanischen Vorhabens VASA ist es, Methoden und Verfahren der „Visual Analytics“ zur Verbesserung der Katastrophenvorsorge und des Krisenmanagements bei abhängigen kritischen Infrastrukturen nutzbar zu machen. „Visual Analytics“, als Teilbereich der Informatik, kombiniert die Stärken des Menschen mit denen der elektronischen Datenverarbeitung durch möglichst effiziente und anwendungsfreundliche grafische Schnittstellen. Um das Projektziel zu erreichen, werden Systeme zur Analyse und Simulation von einzelnen kritischen Infrastrukturen miteinander verknüpft und mit neuartigen visuellen Schnittstellen versehen. Ein besonderer Fokus wird hierbei auf die Verflechtung von Strom- und Informationsinfrastrukturen gelegt. Neben der Integration von Real- und Simulationsdaten der betrachteten Infrastrukturen werden innovative Werkzeuge zur Informationsgewinnung über aktuelle, kritische Ereignisse aus öffentlichen Quellen, wie dem Internet, erarbeitet und in das System eingebunden. Im Rahmen des Vorhabens werden auch Fragen der Datensicherheit, des Datenschutzes und ethische Aspekte betrachtet und berücksichtigt.

Durch den Einsatz von „Visual Analytics“ soll mehr Sicherheit erreicht werden, indem Verantwortliche neuartige Werkzeuge erhalten, die ihnen die effektive Visualisierung, Analyse und Simulation von abhängigen kritischen Infrastrukturen ermöglichen. Die Entscheidungsträger werden dadurch in die Lage versetzt, in kurzer Zeit auf einfache Art und Weise komplexe Krisensituationen zu verstehen, zu bewerten und Handlungen zu veranlassen, um Ausfälle zu verhindern oder deren Auswirkungen zu minimieren. Die Beteiligung von Endnutzern aus dem Bereich der öffentlichen Krisenvorsorge und von Betreibern privater Versorgungsinfrastrukturen im VASA Vorhaben, stellt dabei sicher, dass während der Entwicklung die Bedürfnisse der Entscheidungsträger berücksichtigt werden.

Institutionen
  • AG Keim (Data Analysis and Visualization)
Mittelgeber
NameKennzifferBeschreibungLaufzeit
Bundesministerium für Bildung und Forschung428/1101.01.2011 – 31.12.2013
Weitere Informationen
Laufzeit: 01.01.2011 – 31.12.2013