Forschergruppe 751: The Science of Social Stress (SOSS)/Projekt Z(entrale Aufgaben): Understanding the interaction of mind, brain and culture in the response and adaptation to stress

Beschreibung

Moderne Gesellschaften verlangen den Menschen eine andauernde Anpassung an sich ändernde soziale Stressoren ab. Neue Formen von sozial bedingter allostatischer Belastung reichen von der Informationsaufnahme bis zu Unsicherheit und selbst Ängstlichkeit und traumatischem Stress, die auch aus neuen Kriegen und Terrorismus folgen. Chronischer oder massiver Stress verändern sowohl den Geist und die Struktur und Funktionalität des Gehirns als auch das Gedächtnissystem. Dies geht einher mit konsequenten Veränderungen in der dynamischen Interaktion von Individuen mit ihrem kulturellen Umfeld, inklusive der Anpassung an sozialen Stress. Die kollektiven Langzeiteffekte von Stressoren könnten, selbst wenn sie vorübergehend sind, Veränderungen in der Art und Weise der Verarbeitung im Gehirn erzeugen, die wiederum in charakteristischen psychologischen, behavioralen und physiologischen Reaktionen münden könnten, die als 'Maladaptation' an Umgebungsbedingungen betrachtet werden können.

Das Ziel der Forschergruppe ist die Erstellung eines dynamischen Interfaces zwischen Allostasis, Geist, Gehirn und Körper. Unter Einbeziehung der Perspektive des biosozialen Ko-Konstruktivismus mit seiner plastischen Adaptation als Impuls für ein neue paradigmatische Entwicklung wollen wir erforschen, wie soziale Stressoren und vergleichbare Lernbedingungen die Struktur und Funktion der hoch vernetzten menschlichen Soft- und Hardware, d.h. Geist und Gehirn/Körper, in ihrer Anpassung an soziokulturelle Bedingungen gestalten.

Diese Forschergruppe ist als eine interdisziplinäre Forschungsinitiative geplant, in der die jeweils eigenen Konzepte und Methoden und frühere Forschung im Bereich der funktionellen Gehirnplastizität und Psychoneuro-Immunologie unter Anschauung von Gefühlen als Aktivitäts-Dispositionen mit denen der affektiven Neurowissenschaft verknüpft werden. Weiterhin werden emotionale und motivationale Aspekte menschlichen Verhaltens unter Zuhilfenahme von Konzepten und Methoden der Sozialen und Angewandten Psychologie erforscht.

Externe Teilnehmer
  • Engler, Harald - Mitarbeiter
  • Catani, C. - Mitarbeiterin
  • de Quervain, Dominique - Mitarbeiterin
  • Eckart, Cindy - Mitarbeiterin
  • Junghofer, Markus - Mitarbeiter
  • Ertl, Verena - Mitarbeiterin
Institutionen
  • FB Psychologie
Mittelgeber
Name Kennziffer Beschreibung Laufzeit
Sonstige DFGEL 101/24-1keine Angabe
Weitere Informationen
Laufzeit: 01.02.2006 – 30.06.2012