Niederfrequente Dynamik von überstreckter DNS

Beschreibung

Mikromechanische Experimente an einzelnen DNS-Molekülen haben gezeigt, dass die Kraft, um DNS über seine natürliche Konturlänge hinaus zu überdehnen, nicht divergiert, sondern ein Plateau erreicht, das sich bis zu Überdehnungen von 70% über die relaxierte Konturlänge hinaus erstreckt. Es wird vermutet, dass dieses Plateau die Koexistenz von normaler B-DNS und einer neuen, S-DNS genannten Struktur widerspiegelt, bei der die Basenpaare bezüglich der Helix-Achse gekippt sind. Die vermuteten strukturellen Änderungen beim B-S-Übergang sollten sich dabei in stark veränderten akustischen Eigenschaften äussern, was mit inelastischer Lichtstreuung untersucht wird; ausserdem studieren wir die Dynamik von Konformationsfluktuationen am B-S-Übergang mit quasielastischer Lichtstreuung.

Institutionen
  • FB Physik
Mittelgeber
NameKennzifferBeschreibungLaufzeit
Deutsche Forschungsgemeinschaft516/01keine Angabe
Weitere Informationen
Laufzeit: 11.01.2001 – 10.01.2008