Mesoporöse, organisch-anorganischs Festkörper mit chiraler Grenzfläche

Beschreibung

Ziel des Projekts ist es, neuartige organisch-anorganische Hybridmaterialien mit nanoskaliger Architektur zu synthetisieren, die ein Maximum an chiraler Grenzflächen aufweisen. Wir werden hierarchisch strukturierte, mesoporöse Materialien mit inneren Oberflächen von bis zu 1000m2/g herstellen und versuchen, stereogene Information auf molekularer Ebene in der Grenzfläche zu kodieren. Neuartige Sol-Gel Precursoren auf Siliziumbasis, die verbrückende, chirale, organische Gruppen enthalten, werden synthetisiert und für die Herstellung von bisher unbekannten nanoporösen Materialien eingesetzt. Die anorganische (silikatische) Komponente der Precursoren ermöglicht die Formgebung des Materials im nanoskaligen Bereich mittels Templatierungsverfahren, während die organische Komponente Funktionalität (Chiralität) induziert. Die spezielle Precursorarchitektur führt außerdem dazu, dass die chiralen Gruppen die Porenwand sozusagen auskleiden. Das Verhalten von Gastmolekülen in den eingeschränkten Räumen dieser Modellsysteme mit chiraler Porosität soll untersucht werden. Zudem soll das Anwendungspotential der hergestellten Materialien erforscht werden, indem spezielle, sphärische, mesoporöse Partikel in größeren Mengen herstellen und bzgl. chiraler Stofftrennung in chromatographischen Verfahren getestet werden.

Institutionen
  • FB Chemie
Mittelgeber
NameKennzifferBeschreibungLaufzeit
Deutsche Forschungsgemeinschaft611/07keine Angabe
Weitere Informationen
Laufzeit: 01.05.2007 – 30.04.2010