Topologie des Wissens

Beschreibung

Die aktuelle Diskussion in der Erkenntnistheorie ist von der Auseinandersetzung zweier gegensätzlicher Strömungen geprägt: Des Internalismus und des Externalismus. Während der Internalismus postuliert, dass alle zur Etablierung von Wissen rechtfertigungsrelevanten Elemente dem Subjekt kognitiv zugänglich sind, sucht der Externalist die Rechtfertigung auch auf dem Subjekt externe Faktoren aufzubauen.

Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, eine neuartige Topologie in der Erkenntnistheorie zu etablieren: Ausgangspunkte sind die Explikation von Wissen als garantiert wahre Meinung und vor allem deren struktureller Unterbau, die so genannte ‚U-Konzeption' der Begründung, die auf der inneren Dualität von Überzeugungen basiert. Dieser Ansatz hat neben signifikanten heuristischen Vorteilen das Potential, wesentliche Elemente beider Strömungen zu verbinden und weit reichende Impulse für die weitere Diskussion in der Erkenntnistheorie zu liefern.

 

Teilnehmer
Institutionen
  • Zukunftskolleg
  • FB Philosophie
Mittelgeber
NameKennzifferBeschreibungLaufzeit
Exzellenzinitiative835/083. Fö. Zukunftskolleg01.01.2009 – 31.12.2009
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg574/06keine Angabe
Weitere Informationen
Laufzeit: 01.01.2006 – 31.12.2007
Link: Projekthomepage