Synthese und Eigenschaften von Metallacumulenen und Metallaheterocumulenen

Beschreibung

Metallacumulene, LnM=(C=)n=CR2, und bi- und polynukleare Übergangsmetallkomplexe mit ungesättigten konjugiertenKohlenstoffbrücken weisen ungewöhnliche physikalische und chemische Eigenschaften auf. Das Forschungsprojektbeschäftigt sich daher mit der Synthese neuartiger Vertreter dieser Substanzklassen. Vorzugsweise werdenMetallacumulene hergestellt, in denen LnM ein Pentacarbonylmetall-Fragment [(CO)5M, M = Cr, Mo, W] und RDonorgruppen wie z. B. Dialkylaminogruppen darstellen. Die Kettenlange n variiert (n = 0, 2, 4, 6, ..). InMetallaheterocumulenen ist eines der Ketten-C-Atome durch N+ ersetzt. Diese Metallacumulene weisen signifikantenichtlineare optische Eigenschaften (NLO) auf. Der Zusammenhang zwischen Struktur und NLO-Eigenschaften und dieReaktivität dieser Verbindung werden untersucht. Darüberhinaus werden Komplexe, in denen zwei oder mehrereMetalle durch ungesättigte C3- oder C3R-Ketten miteinander verknüpft sind, synthetisiert und die elektronischeWechselwirkung zwischen den Metallzentren studiert.Metallacumulenes, LnM=(C=)n=CR2, and bi- and polynuclear transition metal complexes with unsaturated conjugatedcarbon bridges exhibit unusual physical and chemical properties. The research project is concerned with the synthesisof novel examples of this class of compounds. Preferably, metallacumulenes in which LnM represents apentacarbonylmetal fragment [(CO)5M, M = Cr, Mo, W] and R donor groups like dialkylamino groups are synthesized.The chain length n varies (n = 0, 2, 4, 6...). In metallaheterocumulenes N+ replaces one of the carbon atoms of thechain. The metallacumulenes exhibit significant nonlinear optical properties (NLO). The relationship between structureand NLO properties as well as the reactivity of these compounds are studies. In addition, complexes with unsaturatedC3 and C3R units bridging two or more metals are synthesized. The electronic communication between the metals isstudied.

Institutionen
  • FB Chemie
Mittelgeber
Name Finanzierungstyp Kategorie Kennziffer
Ausschuss für Forschungsfragen Drittmittel Forschungsförderprogramm 41-2/87
Weitere Informationen
Laufzeit: 01.01.1987 – 31.12.2010