Switching RNA Interference

Beschreibung

Das Forschungsvorhaben strebt die Entwicklung von neuen Werkzeugen für die RNA Interferenz (RNAi) an, um eine verbesserte Kontrolle des Phänomens zu ermöglichen. RNAi bezeichnet einen natürlich vorkommenden Mechanismus zur spezifischen Regulation der Genexpression, ausgelöst durch doppelsträngige RNA. Obwohl die Entdeckung des Phänomens erst wenige Jahre zurückliegt, stellt das Verfahren bereits ein wichtiges Werkzeug zur Kontrolle eukaryotischer Genexpression in den modernen Biowissenschaften dar. Darüber hinaus zeigt RNA Interferenz ein aussichtsreiches Potential für die Therapie einer Reihe von Krankheitsbildern. Es soll die Möglichkeit studiert werden, RNAi durch andere Nukleinsäuren, Proteine oder niedermolekulare Verbindungen gezielt ein- und auszuschalten. Neben der Kontrolle von RNA Interferenz durch Modulation der siRNA-Aktivität kann eine Regulation auch durch eine gezielte Lokalisierung der Effekte erreicht werden.

Institutionen
  • FB Chemie
  • Zukunftskolleg
Mittelgeber
NameKennzifferBeschreibungLaufzeit
Exzellenzinitiative839/083. Fö. Zukunftskolleg Fellowship01.01.2008 – 28.02.2012
Volkswagen-Stiftung000/07Lichtenberg-Professurkeine Angabe
Exzellenzinitiative821/08ExIn 3. Fö., YSFkeine Angabe
Weitere Informationen
Laufzeit: 01.03.2007 – 28.02.2012