White collar criminality

Description

Seine Brisanz verdankt das Thema "Wirtschaftskriminalität" vor allem der mit dem "white collar"-Konzeptverbundenen Sozialkritik, d.h. der Kritik an dem Zuschnitt des Strafrechts als eines Rechtes "gegen dieArmen und Dummen ..., denen nichts besseres einfällt, als dem Nachbarn mit plumper Hand in dieTasche zu greifen" (Baumann 1972), das aber vor Manipulationen von Intelligenztätern imWirtschaftsverkehr allzu oft die Waffen strecken muss. Durch zahlreiche Reformen im Bereich desmateriellen Wirtschaftsstrafrechts, insbesondere durch die Gesetze zur Bekämpfung derWirtschaftskriminalität von 1976 und 1986, durch das 1. und 2. Gesetz zur Bekämpfung derUmweltkriminalität von 1980 und 1994, durch zahlreiche Novellen und Gesetze im Bereich derImmaterialgüterrechte bis hin zum Wertpapierhandelsgesetz von 1994, durch das erstmals einInsiderstrafrecht geschaffen wurde, hat der Gesetzgeber dieser Kritik viel von ihrer einstigen Schärfegenommen. Durch die Ende der 80er Jahre erfolgte Schaffung spezialisierter Strafverfolgungsorgane(Schwerpunktstaatsanwaltschaften) und Strafgerichte (Wirtschaftsstrafkammern) wurde die Effizienz derVerfolgung von Wirtschaftskriminalität verbessert. Änderungen im Bereich des Sanktionenrechts dientenschließlich dazu, die strafrechtliche Verantwortlichkeit von Unternehmen und Verbänden zu erweiternsowie die Möglichkeiten der Gewinnabschöpfung zu verschärfen. Ziele des Forschungsprojekts sind insbesondere, die Entwicklung und den Stand des gegenwärtigenWirtschaftsstrafrechts der Bundesrepublik in seiner Gesamtheit darzustellen und Möglichkeiten seinerVerbesserung aufzuzeigen. Im Rahmen dieses Forschungsprojekts wurden eine Reihe von Teilprojekten durchgeführt, die inzwischen abgeschlossen und publiziert worden sind: Wolf, Tatjana: Rechtsanwendungsprobleme des neuen Insiderstraftatbestandes mit Vergleichen zu US-amerikanischen und Schweizer Lösungsansätzen, Diss. jur., Konstanz 1999. Grimm, Roland: Kreditgeschäfte mit sanierungsbedürftigen Unternehmen - zivil- und strafrechtliche Verantwortlichkeit von Banken und Bankmitarbeitern. Konstanzer Schriften zur Rechtswissenschaft Band 150, Konstanz 1999Schuler, Patrick: Strafrechtliche und ordnungswidrigkeitenrechtliche Probleme bei der Bekämpfung von Submissionsabsprachen unter besonderer Berücksichtigung der Änderungen durch das Korruptionsbekämpfungsgesetz und die 6. GWB-Novelle www.ub.uni-konstanz.de/kops/volltexte/2002/872

Institutions
  • Department of Law
Funding sources
Name Finanzierungstyp Kategorie Project no.
Ausschuss für Forschungsfragen third-party funds research funding program 14-8/95
Further information
Period: 01.01.1993 – 31.12.2010